Das Satteldach, ist die klassische, am häufigsten anzutreffende Dachform in kalten und gemäßigten Zonen.

Seit Jahrhunderten ist das Satteldach die häufigste Dachform in Österreich. Das Vordach schützt die Fassade vor Witterungseinflüssen wie Regen oder Schnee und bietet gleichermaßen einen gewissen Grad an Sonnenschutz. In den letzten Jahren erfährt das Satteldach, das vom Flachdach und Pultdach teilweise verdrängt wurde, jedoch durch seine Eigenschaften und der Gesinnung auf Bautradition und die technischen Vorteile eine wahre Renaissance.